Photovoltaik mit Vakuum-Pufferspeicher

Überschüssigen PV-Strom als Wärmeenergie langfristig speichern

In Zeiten fallender Strom-Einspeisevergütungen bei gleichzeitig gefallenen Anschaffungskosten für eine Photovoltaik (PV)-Anlage kann eine zusätzliche alternative Nutzung der über PV erzeugten Energie aus Umwelt- und Kostensicht attraktiv sein: Die in Ihren Solarmodulen erzeugte Energie kann auch in den Vakuum-Pufferspeicher eingespeist werden. Dort steht sie in Form von Wärmeenergie über viele Monate nahezu verlustfrei auf Abruf bereit. Sie nutzen Ihre Energie genau dann, wenn Sie Bedarf haben.

Kopplung der Solarmodule mit dem Pufferspeicher

Ihre Solarmodule werden über intelligente Steuerungen mit Ihrem Vakuum-Pufferspeicher gekoppelt. Ihr Heizungsbauer bzw. Energietechniker findet die für Sie passende Lösung. Selbstverständlich können Sie auch einen Teil des über PV erzeugten Stroms ins Netz einspeisen und den anderen in Ihren Pufferspeicher. Die für Sie beste Lösung hängt immer von Ihrem individuellen Nutzungsverhalten ab.

Weitere Möglichkeiten des „Befüllens“ Ihres Vakuum-Pufferspeichers bestehen neben dem „Klassiker“ Sonnenkollektoren darüberhinaus auch mit quasi jedem gebräuchlichen Wärmelieferanten wie Windenergie, Fernwärme oder Holz.

Sie wünschen eine Beratung?
Dann kontaktieren Sie uns oder Ihren persönlichen Heizungsbauer hier.

Jetzt
beraten
lassen
 »